Tagesmutter aus Volders - Bruni Trager

Professionell und liebevoll - Tagesmutter Bruni Trager aus Volders

In den letzten Jahren hat sich das Angebot an Kinderbetreuungseinrichtungen stark verändert. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wurde durch Kinderkrippen, Horte und längere Öffnungszeiten erleichtert. Tagesmütter und -väter ermöglichen eine individuelle Betreuung in familienähnlichen Strukturen. Bruni Trager ist Tagesmutter in Volders und ermöglicht Eltern qualitative Betreuung.

Bewegung in der Natur, spielen, toben und beobachten im Garten und Wald sind Tagesmüttern wie Bruni Trager besonders wichtig. Als Tagesmutter beim Verein Frauen im Brennpunkt greift sie auf fundiertes Wissen und regelmäßige Aus- und Weiterbildungen zurück. „Es ist eine spannende und sehr verantwortungsvolle Aufgabe, Kinder in ihrer Entwicklung zu begleiten“, erklärt Trager.

Karin Part-Maier ist Geschäftsstellenleiterin bei Frauen im Brennpunkt und koordiniert Tagesmütter und -väter im Bezirk Innsbruck-Land. Eltern brauchen Alternativen, denn je nach Bedarf können Gemeinden meist nicht alles abdecken. „Auch wer nach einer Betreuung vor dem ersten Geburtstag des Kindes sucht, wird bei uns fündig.“ beschreibt die Geschäftsstellenleiterin. Kinderkrippen nehmen Kinder meist erst ab 18 Monaten auf, in der Tagesbetreuung ist das schon früher möglich. Manche Kinder werden vom Säuglingsalter bis in die Volksschulzeit von derselben Bezugsperson betreut. Das bietet Kindern und Eltern eine einzigartige Betreuungsqualität.

Aktuell haben die Tagesmütter Bruni Trager (Volders) und Veronika Mair (Wattens) freie Betreuungsplätze.

Bei Interesse wenden Sie sich an Frauen im Brennpunkt: 0512 587608 • info@fib.at •  www.fib.at.

Tagesmütter und Tagesväter stehen beim Verein Frauen im Brennpunkt in einem arbeits- und sozialrechtlich abgesicherten Dienstverhältnis. Sie sind nach der dreimonatigen Ausbildung ideal auf ihre Aufgaben vorbereitet und erhalten regelmäßige Aus- und Weiterbildungen. Die qualitativ hochwertige Grundausbildung umfasst Grundlagen und Methoden der Pädagogik und Entwicklungspsychologie und wird ergänzt um praktisches Wissen rund um rechtliche Rahmenbedingungen, Erste Hilfe und die Zusammenarbeit mit den Eltern. Zwei Praktikumsphasen bei erfahrenen Tagesmüttern/-vätern gehören ebenfalls zum Curriculum. Der Ausbildungsabschluss wird vom Bundeskanzleramt zertifiziert. 

Auch für Personen, die bereits über eine pädagogische Grundausbildung verfügen, beispielsweise KindergartenpädagogInnen oder SozialpädagogInnen, besteht die Möglichkeit, mit einer verkürzten Ausbildung in den Beruf der Tagesmutter/des Tagesvaters einzusteigen. Der nächste, vom AMS geförderte Lehrgang beginnt am 18. September und endet mit der Zertifizierung am 10. Dezember. Bewerbungen können ab sofort eingereicht werden. Interessierte Bewerberinnen und Bewerber erfahren alle Details unter www.fib.at. 
Bildnachweise: Frauen im Brennpunkt

Kontakt
Frauen im Brennpunkt
Claudia Endrich, Bakk. MA
Öffentlichkeitsarbeit
Innrain 25, 6020 Innsbruck
0512.58 76 08-28 | c.endrich@fib.at | www.fib.at